Stadt prüft den Bau eines (schnellen?) Radwegs

Stadt prüft den Bau eines (schnellen?) Radwegs

Es gibt gute Neuigkeiten: Das Amt für Straßenwesen wird prüfen, in welchem Umfang und mit welchem Aufwand auf der ehemaligen Bottwarbahntrasse ein Radweg realisiert werden kann. Ein wichtiger Meilenstein ist damit erreicht.

Die erfreuliche Resonanz und positive Berichterstattung zur Trassenbegehung, sowie der Brief an die Bürgermeisterrunde haben hierzu sicher ihren Beitrag geleistet.

Leider wurde in der gleichen Dezernentenbesprechung der Erwerb des Lerchenbergtunnels und der ehemaligen Gleistrassen abgelehnt, da die Kaufpreisvorstellungen der Bahn angesichts des wirklichen Wertes der Grundstücke als völlig überzogen angesehen werden.

Hier werden wir als Verein natürlich weiterhin nachhaken, auch um die weiterhin existierende Befürchtung eines „Millionengrabs“ zu entkräften. Dabei ist jede Unterstützung fachlicher und kreativer Art willkommen!

2 thoughts on “Stadt prüft den Bau eines (schnellen?) Radwegs

  1. Ich finde es toll das der Tunnel irgendwann wieder benutzt wird ich war vor nem Monat da drin und fande es beeindruckend hoffe der Plan geht in Erfüllung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.