Empfohlen
Diskussion über Mobilitätskonzept 2030

Diskussion über Mobilitätskonzept 2030

Am 16.07. kam der Gemeinderat zu einer nicht-öffentlichen Klausur zusammen, um über das Mobilitätskonzept Heilbronn 2030 zu beraten (s.a. >Bericht der Heilbronner Stimme). In diesem Zusammenhang wurde auch über zahlreiche Anträge der Ratsfraktionen zum Konzept diskutiert.

Darunter war auch ein Antrag im Zusammenhang mit dem Erlebnisweg Lerchenebrgtunnel (siehe >Drucksache 294, Anhang – Antrag Nr. 16), eingebracht durch unseren Vereinsvorstand und Gemeinderat Wolf Theilacker, der aus drei Teilen bestand:

  • a) Anmeldung der Bottwarbahntrasse zur Förderung als Radschnellverbindung [Sontheimer Landwehr – Rathenauplatz]
  • b) Erwerb der Lerchenbergtrasse einschließlich des Tunnels mit dem Ziel zur Nutzung als Fuß- und Radweg
  • c) Verlängerung der Maßnahme a) als durchgehende Nord-Süd-Verbindung östlich der Allee bis Botanischer Obstgarten.

Weiterlesen Weiterlesen

Empfohlen
Petition für den Erlebnisweg

Petition für den Erlebnisweg

UPDATE 17.07.20 – Bereits 1.500 Unterschriften insgesamt!
UPDATE 03.07.20 – Bereits 1.000 Unterschriften aus dem Raum HN!!
UPDATE 05.06.20 – Bereits 50% des Quorums erreicht nach 2 Monaten!
UPDATE 14.05.20 – Bereits 500 Unterschriften aus dem Raum HN!


Um dem Anliegen des Vereins mehr Nachdruck zu verleihen, läuft in der Zeit vom 07.04. bis zum 06.10.2020 eine Unterschriftenaktion (Online-Petition und Papierbögen) mit dem Ziel, mindestens 1.300 Unterstüzer für das Projekt gegenüber dem Gemeinderat der Stadt Heilbronn nachzuweisen.

Damit wir möglichst viele Untestützer zusammen bekommen, bitte diese Aktion auch Freunden und Bekannten weiterleiten!

> Hier geht es zur Online-Petition

(Shortlink, z.B. zum Teilen per WhatsApp: https://openpetition.de/!kcxty)

Alternativ zum Ausdrucken und Auslegen bzw. Aufhängen:

> Download Druckvorlage Unterschriftenliste

> Download Druckvorlage Abrisszettel

 

Zur Realisierung der Online-Petition haben wir uns für die Plattform OpenPetition.de entschieden.

Die ausgefüllten Papierbögen bitte bis 30.09.2020 zurück an den Verein senden (eingescannt an admin[ät]lerchenbergtunnel.de oder auf dem Postweg, Anschrift siehe >Impressum). Die Unterzeichnungen der Online-Petition und auf den Papierbögen werden über OpenPetition.de zusammengeführt.

Gegenüberstellung vergleichbarer Projekte

Gegenüberstellung vergleichbarer Projekte

Auf Basis von Informationsgesprächen mit Verantwortlichen vergleichbarer Projekte innerhalb Deutschlands ist nun folgende, informative und faktenbasierte Gegenüberstellung des Projekts Lerchenbergtunnels mit anderen Bahntrassen-Radwegen mit Tunnelnutzung entstanden – ganz unter dem Motto: „Was andere schaffen, kann Heilbronn auch!“:

Bereits mehr als 1.000 Unterschriften aus HN zur Halbzeit

Bereits mehr als 1.000 Unterschriften aus HN zur Halbzeit

Mit der heutigen (03.07.) Unterschriftenaktion am Edeka-Markt am Südbahnhof wurde die eindrucksvolle Marke von 1.000 Unterschriften von Anwohnern aus dem Stadtgebiet Heilbronn überschritten. In Summe sind sogar bereits knapp 1.400 Unterschriften erfasst. Ein großes Dankeschön hierfür – jede Stimme zählt!

Nun bleiben noch drei weitere Monate, um das erforderliche Quorum von (mindestens) 1.300 Unterschriften aus HN zu sammeln…

Unterschriftenaktion bei Edeka Ueltzhöfer

Unterschriftenaktion bei Edeka Ueltzhöfer

Im Rahmen der aktuell laufenden Petition haben wir das Projekt heute im Eingangsbereich des Edeka-Marktes am Südbahnhof vorgestellt. Dank fleißiger Helfer konnten so über einen Zeitraum von sechs Stunden das Interesse der Kundschaft geweckt werden und das eine oder andere informative Gespräch geführt werden. In Summe wurden über 100 Unterschriften gesammelt, so dass nun kurz vor der Petitions-Halbzeit knapp 75% des Quorums erreicht sind.

Weiterlesen Weiterlesen

Zum Einkauf durch den Tunnel

Zum Einkauf durch den Tunnel

Wenn man die derzeitigen Einkaufsmöglichkeiten auf dem Heilbronner Stadtplan markiert, fällt auf, dass eine deutlich schnellere und erweiterte Erreichbarkeit von verschiedenen Läden für die Bewohner des Heilbronner Ostens durch den Lerchenbergtunnel erzielt werden kann. Ein Fakt, der auch für den Einzelhandel nicht uninteressant sein dürfte.

Besuch am „Fledermaustunnel“

Besuch am „Fledermaustunnel“

Das verlängerte Fronleichnams-Wochenende wurde u.a. zur Fahrt auf dem Sauerland-Radring genutzt. Dabei wurde natürlich auch das Highlight der Strecke durchfahren: der 689 Meter lange Kückelheimer Tunnel, auch bekannt als „Fledermaustunnel“.

Trotz nicht optimalen Wetterverhältnissen war die Strecke gut besucht von Radfahrern, die sich diese touristische Sehenswürdigkeit im Sauerland nicht entgehen lassen wollten.

Weitere Bilder:

Weiterlesen Weiterlesen

Infoschild Petition

Infoschild Petition

Seit dem 22.05. hängt an der alten Lichtsignalanlage an der Kreuzung Silcherstraße / Im Gemmingstal eine Infotafel, die auf >unsere Petition hinweist. Die Abbildung greift das abrubte Ende des bereits in Bau befindlichen Fuß- und Radwegs vom Südbahnhof kommend durch den „Eidechsenpark“ auf.

Infoschild zur Petition an der Lichtsignalanlage Kreuzung Silcherstr. / Im Gemmingstal

Weiterlesen Weiterlesen

Historische Zitate – passend zum Erlebnisweg Lerchenbergtunnel

Historische Zitate – passend zum Erlebnisweg Lerchenbergtunnel

„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorneherein ausgeschlossen erschien.“

Albert Einstein, 1879 – 1955
Albert Einstein (Fotografie von Ferdinand Schmutzer, 1921, Lizenz: public domain)

„Mir ist es eingefallen, während ich Fahrrad fuhr.“

Albert Einstein (über die Relativitätstheorie)

„Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden.“

Adam Opel, 1837 – 1895 (…über das Fahrradfahren)

…Wer kennt weitere passende Zitate? Gerne als Kommentar zu diesem Beitrag ergänzen 🙂

Auto kostet, Fahrrad bringt Geld

Auto kostet, Fahrrad bringt Geld

Kosten-Nutzen-Analyse für die EU

Kosten-Nutzen-Analyse neu bewertet. Ein Wissenschaftsteam verglich verschiedene Kosten-Nutzen-Analysen, stellte eine umfassende Liste von Kriterien zusammen und ermittelte die externen und privaten Kosten der Automobilität, des Radfahrens und des Gehens in der Europäischen Union: jeder mit dem Auto gefahrene Kilometer kostet 0,11 Euro, während Radfahren und Zufußgehen Vorteile von 0,18 Euro bzw. 0,37 Euro pro Kilometer bringen. Hochgerechnet auf die Gesamtzahl der Personenkilometer in der EU kostet die Automobilität etwa 500 Millionen Euro pro Jahr. Das Radfahren hat einen Nutzen von 24 Milliarden Euro pro Jahr, das Gehen von 66 Milliarden Euro pro Jahr.

Die komplette Studie ist abrufbar unter https://www.researchgate.net/publication/330184791_The_Social_Cost_of_Automobility_Cycling_and_Walking_in_the_European_Union