Durchsuchen nach
Category: Verein

Alle Blog-Einträge mit Neuigkeiten zum Verein „Erlebnisweg Lerchenbergtunnel e.V.“

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024

Einladung zur Mitgliederversammlung 2024

Mit der >Annahme des Antrags zur zügigen Realisierung des Erlebnisweges durch den Heilbronner Gemeinderat Ende vergangenen Jahres haben wir einen wesentlichen Meilenstein auf dem Weg zur Realisierung unseres Projektes erreicht. Unser Durchhaltevermögen hat sich endlich ausgezahlt.

Interessant ist daher die Frage, wie es nun konkret weitergeht, mit dem Projekt, aber auch mit unserem Verein. Das alles möchten wir mit euch auf unserer Mitgliederversammlung besprechen. Hierzu sind ausdrücklich auch interessierte Zuhörer / Nicht-Mitglieder eingeladen.

Dazu laden wir euch ein am
Donnerstag, den 01.02.2024 um 19:30 Uhr
in das Quartierszentrum Herbert-Hoover-Siedlung (Herbert-Hoover-Str. 8, 74074 HN).

Parkmöglichkeiten (Rad/Auto) vor dem Gebäude und auf dem Kaufland-Parkplatz gegenüber. Direkt an der Haltestelle der Stadtbuslinie 10 (Herbert-Hoover-Straße).

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf den Austausch mit euch und den Blick nach vorne!

Martin Bücker, Pascal Godbillon, Helmuth Etzler

Gemeinderat beschließt Priorisierung des Fuß-/Radwegprojekts!

Gemeinderat beschließt Priorisierung des Fuß-/Radwegprojekts!

Was lange währt, wird endlich gut: Mit respektabler Mehrheit hat der Heilbronner Gemeinderat heute für die vorgezogene Bearbeitung des Projekts Fuß-/Radweg Lerchenbergtunnel/Bottwartalbahntrasse gestimmt!! Was bedeutet das konkret?

Zunächst einmal wird die seitens Verwaltung vorgelegte Prioritätenliste (DS 194/2023) entsprechend angepasst. Der Gemeinderat verpflichtet sich damit auch in den laufenden Haushaltsberatungen entsprechende Gelder für 2024 einzustellen, um die Planungsphase für das Projekt zu finanzieren. Diese Gelder werden entsprechend dem vorgelegten Finanzierungsvorschlag voraussichtlich durch Umschichtung aus anderen geplanten Radwege-Projekten bereitgestellt (z.B. 3. BA Route Süd), die sich dadurch zeitlich leicht verschieben. Der bereits vorsorglich gestellte Förderantrag wird nicht zurückgezogen. Vorbehaltlich eines positiven Förderbescheids im Frühjahr 2024 kann dann noch im kommenden Jahr mit der Planung begonnen werden. Die Ausführung selbst würde dann in den Jahren 2026 und 2027 erfolgen.

Wir können es selbst noch kaum glauben, dass dieser lang ersehnte Erfolg nun Realität ist und wir das sprichwörtliche Licht am Ende des Tunnels jetzt wirklich sehen können. Unsere jahrelanges Engagement hat sich also gelohnt!

Auch, wenn bis zur Fertigstellung noch ein ordentlicher Weg vor uns liegt, möchten wir uns an dieser Stelle schon einmal herzlich bedanken für alle, die an das Projekt geglaubt und sich mit uns in den letzten Jahren für die Überzeugung des Heilbronner Gemeinderats engagiert haben. Allen voran Gemeinderat Wolf Theilacker, der bereits früh das Potential dieses einmaligen Projekts erkannt und es unermüdlich angeschoben hat. Aber auch der Verwaltung unter der Leitung von BM Andreas Ringle, die trotz der unsicheren Projektlage bereits eine ausgezeichnete Vorbereitung geleistet hat. DANKE!!

Die starke Emotionalität, mit der das Thema in den Sitzungen verhandelt wurde zeigt aber auch, dass trotz sachlicher Argumente nicht alle Vorbehalte gegen das Projekt ausgeräumt werden konnten. Hier sind wir als Verein weiter gefragt auch die Zweifler mitzunehmen, um das Projekt im Sinne aller potentieller Nutzer zu einer erfolgreichen Umsetzung voranzutreiben.

Über konkrete, weitere Aktionen seitens Verein werden wir in den nächsten Wochen beraten und hier informieren.

Aber heute ist erst einmal ein Tag zum Feiern für Heilbronn!!

Martin Bücker, Pascal Godbillon, Helmuth Etzler


Die Heilbronner Stimme berichtet wie folgt über die Entscheidung: >weiter zu ST+.

Der offizielle Beschluss der Gemeinderats-Drucksachen DS151 und DS151a >zum Nachlesen.

Stellungnahmen der Fraktionen

Stellungnahmen der Fraktionen

Quasi als „Nachhall“ zur Gemeinderatssitzung am 05.10.23 beschäftigen sich gleich zwei Beiträge der Fraktionen in der Heilbronner Stadtzeitung mit dem geplanten Fuß- und Radweg. Dass die ermittelten Kosten im Statement der CDU großzügig um 3 Mio EUR aufgerundet werden, zeugt sicher nicht von tiefer inhaltlicher Auseinandersetzung mit dem Thema, sondern entlarft erneut die vehement abgestrittene (und auch von der HN Stimme am 06.10. so betitelte) Blockadehaltung. Dagegen zeigt sich am Beitrag der FDP-Fraktion erneut, dass die von uns initiierte Diskussion vor Ort zu einem „konstruktivem“ Umgang führen kann und es wieder einmal deutlich wird, dass es sich bei dem Projekt um deutlich mehr als ein „touristisches Freizeitvergnügen“ handelt. Das macht Hoffnung für die weiteren Verhandlungen.

Die kompletten Beiträge finden sich in der Rubrik „Forum Gemeinderat“, > weiterlesen auf Seite 2…

Ja! Nein! Vielleicht… aber wann?

Ja! Nein! Vielleicht… aber wann?

Wer in der Gemeinderatssitzung am 05.10. auf eine eindeutige Entscheidung für oder gegen das Projekt gehofft hatte, wurde im Verlauf der Debatte eines Besseren belehrt. Politik lebt von Mehrheiten – und die waren am Ende nicht eindeutig vorhersehbar. Letztlich wurde die Entscheidung im Prinzip vertagt. Was also war passiert und wie haben sich die Fraktionen positioniert?

Ausgangslage der Debatte waren die beiden Drucksachen der Verwaltung zur „Prioritätenliste Radwegprojekte“ und der „Entscheidung zur Weiterarbeit am Projekt auf Basis der Vorplanungsergebnisse“. Zusätzlich waren im Vorfeld zwei gemeinsame Anträge der Fraktionen Die GRÜNEN und SPD eingereicht worden, die einerseits eine zeitliche Beschleunigung der Umsetzung aller Radwegprojekte, sowie eine Aufstockung der Planungsstellen in der Verwaltung fordern. Kurz vor der Sitzung wurde ein weiterer Antrag seitens der Fraktion Pro Heilbronn eingereicht mit der Forderung, die Umsetzung des Projekts um mindestens 10 Jahre bzw. unmittelbar nach Freigabe der Zuschüsse vorzuziehen.

Stadtrat und Vereinsmitglied Wolf Theilacker bei seinem Plädoyer für das Projekt

Weiterlesen Weiterlesen

Teilnahme am Nachhaltigkeitstag

Teilnahme am Nachhaltigkeitstag

Im Rahmen des Nachhaltigkeitstags auf dem Kiliansplatz am Freitag, 22.09. hat der Verein den interessierte Besuchern sein Anliegen vorgestellt. Nachdem der offizielle Start am Mittag noch verregnet war, füllte sich der Kiliansplatz ab dem frühen Nachmittag zunehmend. Am Stand der Lokalen Agenda 21, die uns freundlicherweise für Plakat und Flyer Platz abgetreten hat, kamen wir so mit vielen Passanten ins Gespräch. Dabei haben wir sowohl Zuspruch für unsere Ziele erfahren, aber auch konstruktive Diskussion führen können.

Somit verfolgen nun weitere Befürworter des Projekts den Fortschritt und fiebern gemeinsam mit uns auf die alles entscheidende Abstimmung in der Gemeinderatssitzung am 05.10. hin.

Vorstandsmitglied Helmuth Etzler erklärt interessierten Besuchern Hintergründe zum Projekt
Lerchenberg on Tour: Túnel de Tetuán (Santander)

Lerchenberg on Tour: Túnel de Tetuán (Santander)

Unser Vereinsmitglied Jürgen Köhler schickt uns Urlaubsgrüße aus dem spanischen Santander:

Auf unserer diesjährigen Baskenland-Reise haben wir in Santander ein ähnliches Projekt wie das geplante Lerchenbergtunnel entdeckt. In der nordspanischen Stadt am Meer wird die Altstadt und das am Strand gelegene Viertel durch einen Fuß- und Radweg, der unter einem bewohnten steilen Hügel hindurch führt, verbunden. Auch eine ehemalige Bahntrasse.“

Ob über die Umwidmung hier so viel diskutiert wurde im Vorfeld..? Jetzt ist der knapp 300m lange Tunnel jedenfalls eine echte Touristenattraktion mit ansprechender Information auf Hinweistafeln am Wegesrand – inklusive der Möglicheit, per AR (augmented reality) den alten Zug auf dem Handy durch den Tunnel fahren zu sehen 🙂

Ein paar weitere Infos zum Tunnel finden sich auf der Wikipedia-Seite und der Homepage der Stadt (jew. auf Spanisch).

(Galerie starten durch Klick auf ein Bild)

(Weitere Einblicke in verwandte Projekte und Tourberichte siehe >hier)

Bilder von der (inoffiziellen) Einweihungsfeier

Bilder von der (inoffiziellen) Einweihungsfeier

Die inoffizielle Eröffnung des Trassenabschnitts im Südbahnhofgelände (s.a. Blogeintrag vom 10.07.) konnte am Samstagmittag (15.07.) bei sonnigem Wetter gefeiert werden. Das schreit nach einer Fortsetzung (im wahrsten Sinne des Wortes)! Danke auch an Edeka Ueltzhöfer und Bäckerei Mitterer für die Getränke- und Brezelspenden!

Die Rhein-Neckar-Zeitung hat über die Veranstaltung berichtet (> RNZ+ Artikel).

[Klick auf Bild zum Öffnen der Galerie]

Einweihung Fuß-/Radweg Südbahnhof

Einweihung Fuß-/Radweg Südbahnhof

Der Fuß- und Radweg, der das ehemalige Südbahnhofareal durchquert, ist bereits seit Ende 2020 fertiggestellt und seit 2021 für die Benutzung freigegeben. Eine offizielle Einweihung hat es damals nicht gegeben – die Stadt verweist (auf Rückfrage) auf die damals geltenden Einschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie. Dieses Versäumnis soll nun nachgeholt werden, organisiert durch die Fraktion der GRÜNEN auf Initiative unseres Mitglieds Wolf Theilacker.

Geplanter Termin für diese inoffizielle Einweihungsfeier ist Samstag, 15. Juli, um 11:00 am Weg im Bereich des Parkplatzes von Edeka Ueltzhöfer.

Geplant sind kleine Überraschungen, es Sol auch ein gratis Getränk geben! Ebenso werden wir als Verein präsent sein und die Veranstaltung noch einmal nutzen, um unseren Anspruch an eine Verlängerung des Fuß-/Radwegs in beide Richtungen zu unterstreichen. Die Einladung wird auch in der Heilbronner Stadtzeitung am Donnerstag, 13.07. erscheinen (Forum Gemeinderat).

Wir hoffen also auf zahlreiche Teilnahme, um das Interesse an dieser einmaligen Chance für eine attraktive Fuß-/Radverbindung von Sontheim bis zum Pfühlpark eindringlich zu demonstrieren! Bitte Termin unbedingt im Bekannten-/Freundeskreis teilen!! (Artikel auch verfügbar auf unserem Facebook-Profil).

[Der Fotoausschnitt zeigt übrigens die Einweihung der letzten Brücke der Norbahntrasse, Wuppertal – auch um daran zu erinnern, dass solche Projekte umsetzbar sind, wenn der Wille vorhanden ist]

Stadtradeln 2023 in Heilbronn angelaufen

Stadtradeln 2023 in Heilbronn angelaufen

Es geht wieder los – jeder Kilometer zählt! Vom 24.06. bis 14.07. (und hoffentlich auch darüber hinaus) tritt Heilbronn und Umgebung wieder kräftig in die Pedale. Egal ob mit reiner Muskelkraft oder mit Motor-Unterstützung.

Wir als Verein unterstützen die Initiative und möchten noch einmal ausdrücklich jeden ermutigen, sich an der Initiative zu beteiligen. Auch eine nachträgliche Anmeldung ist möglich.

Alle Infos zur Teilnahme >https://www.stadtradeln.de/home

Am Sonntag, 02. Juli findet in diesem Rahmen auch das alljährliche Radlerfest von 10 bis 16 Uhr am Götzenturm statt. Als Service sind eine Radcheck-Station und ein Fahrradergonomie-Infostand vor Ort. Außerdem codiert der ADFC gratis Fahrräder! (Für die Codierung muss ein amtlicher Lichtbildausweis mitgebracht werden).

Positionspapier erstellt

Positionspapier erstellt

Im Zuge der diesjährigen Informationskampagne werden wir uns als Verein in den nächsten Tagen aktiv an die Mitglieder des Heilbronner Gemeinderats wenden, um im Vorfeld der anstehenden Diskussion der Vorplanungsergebnisse im Gemeinderat und damit der Entscheidung über die Zukunft des Projekts [vorauss. noch vor der Sommerpause! *)] vor allem noch unentschlossenen und zweifelnden Mitgliedern mit einer Sammlung von Argumenten für das Projekt Erlebnisweg weiteres Informationsmaterial bereitzustellen. Hierzu haben wir das >Positionspapier „5×2 Gründe, warum der Erlebnisweg Lerchenbergtunnel ein echter Mehrwert für Heilbronn ist“ zusammengestellt. Der Flyer richtet sich mit seiner hohen Informationsdichte insbesondere an die Entscheidungsträger im Gemeinderat, um sich persönlich bzw. gemeinsam in den Fraktionen noch einmal intensiv mit dem Thema zu beschäftigen.

*) Hinweis: Die Ergebnisse der Vorplanung sind auch uns als Verein noch nicht bekannt, da diese zunächst nicht-öffentlich im Bauausschuss vorbewertet werden. Wir informieren hier, sofern die Ergebnisse für die Öffentlichkeit zugänglich sind.